Jahreshauptversammlung am 15. Februar 2014

Die Jahreshauptversammlung fand am 15.Februar im vereinseigenen Schützenhaus statt. Bürgermeister Hans Wittauer lobte das Engagement des Vereins bei der Jugendarbeit. Die Schützengesellschaft Weidenberg sei ein wichtiger Bestandteil der Weidenberger Vereinslandschaft. Der Bericht des 1. Vorstands Wolfgang Hagen zum vergangenen Jahr brachte die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten in Erinnerung. Hierzu zählten unter anderem das Bürgerschießen, das Pfingstschießen, das Sommerfest sowie das Königs-schießen im Herbst.

Er berichtete weiter, dass der Mitgliederstand leider weiter sinkt. Um die Jugend zusätzlich zu motivieren und evtl. dem Mitgliederschwund entgegen zu wirken, wurden 10 elektronische Schießstände angeschafft. Dies sei ein wichtiger Schritt, um den Verein auch in Zukunft für die Jugend attraktiv zu halten.

Wolfgang Hagen bedankte sich an dieser Stelle bei allen Helfern, die bei allen Aktivitäten tatkräftig mitgeholfen haben.

Bei den Neuwahlen einiger Posten der Vorstandschaft ergaben sich folgende Ergebnisse: Neu gewählt wurde Kristina Hagen zum 2. Kassier als Nachfolgerin des verstorbenen Gerhard Kleber. Wieder gewählt wurden Astrid Rabenstein als 1. Schriftführerin, Manfred Thater als 2. Vorstand und als 2. Schriftführer sowie Sabine Braun als 2. Vergnügungswartin. Die Revisoren blieben Horst Pöhlmann und Bernd Rabenstein;

Alexander Rabenstein wurde nachträglich ein Eichenlaub für die dreimal errungene Königswürde bei den Jungschützen (2011, 2012, 2013) verliehen.